Trink.Kakao!

Trink.Kakao!

Bäcker-Regel Nr. 1: Stell dir den Wecker. Regel Nr. 2: Der Kunde soll wissen, was er kauft. Damit auch bloß kein Missverständnis aufkommt. Deshalb steht Brot dort geschrieben, wo das Brot liegt. Und im Amerikaner steckt das Schildchen: Amerikaner. Das ist guter Service, wie wir ihn vom Bäcker unseres Vertrauens kennen. Vermutlich, um sich von der Masse abzuheben, hat sich jetzt eine Großbäckerei am Bahnhof eine besondere Maßnahme zur Kundenorientierung erdacht: den Hinweis zur Handhabung des Produkts. Anders ist es kaum zu erklären, warum neben dem Kakao unmissverständlich geschrieben steht, wozu er in Päckchen gepresst wurde. Um ihn mit Hilfe eines Strohhalms zu trinken. Aha. Klar. Gut, dass es dort so genau steht. Sonst , könnten frustrierte Bahnkunden ihn fur den bekannten Wurf-Kakao halten. Und damit ein Zielwerfen auf den Dienst habenden Bahnhofsmanager im Infopoint veranstalten, falls der Zug wieder Verspätung hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s